Aktuell 2018/2019

Treffen mit dem Bundespräsidenten Steinmeier

Am 5. April haben drei Schüler unserer Schule (Ralitsa, Vilia und Pavel aus der 11. Klasse) die Gelegenheit bekommen, sich mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, als Teil seines zweitägigen Besuchs Bulgariens zu treffen. Das Treffen war ein Wunsch des Bundespräsidenten, sich mit der bulgarischen Jugend zu treffen, um über aktuelle politische Probleme und die Zukunft Bulgariens und Europas in Hinblick auf die bevorstehenden Europa-Parlaments-Wahlen zu diskutieren. Das Treffen fand in einem sehr gemütlichen Café (Central Perk) in der derzeitigen europäischen Kulturhauptstadt Plovdiv statt. Die Teilnehmer waren überwiegend Schüler, aber auch Studenten, vor allem aus Plovdiv und einige kamen aus Pazardzik. In einer sehr informellen Atmosphäre hat uns der Bundespräsident gefragt, was wir über Bulgariens Rolle in der Europäischen Union denken, was die EU uns gebracht hat und welche Ziele die EU nach den EP-Wahlen als Priorität haben sollte. Dann besprachen wir landesweite Probleme Bulgariens, wie zum Beispiel das Bildungssystem, das reformiert werden sollte, die Tendenz der Auswanderung von Jugendlichen und die demografische Alterung der Gesellschaft. Herr Steinmeier meinte, dass Bulgarien sich zwar mit Problemen wie Korruption auseinandersetzen sollte, aber in anderen Aspekten, zum Beispiel hinsichtlich der Infrastruktur, eine gute Praxis und positive Entwicklung zeigt.
Im Allgemeinen war das Treffen mit dem Bundespräsidenten sehr bereichernd, weil wir ein Teil der Welt eines der hochrangigsten Politiker sein konnten und seine Sprache und diplomatischen Fähigkeiten bewundern konnten.
Vilia, Klasse 11